TurmGeschichten – mit Pilar Baumeister und Roberto Di Bella

turmgeschichten-pilar-roberto

Turmgeschichten
La torre racconta
Narraciones desde la torre

In Kalk leben Menschen vieler Nationen. Sie kommen aus Deutschland, der Türkei, Marokko, Tunesien, Algerien, Russland, Italien, Polen, Indien und Schwarzafrika. Sie prägen und beleben das Stadtbild durch die unterschiedlichen Sprachen, Sitten und Kulturen, die sie mitbringen. Unter dem Titel „Turmgeschichten“ bietet die Stadtbibliothek Köln zusammen mit dem Kölner Autorenverband AURA09 im alten Wasserturm auf dem Gelände der Köln-Arcaden mehrsprachige Lesungen an, in denen es um die Themen „Turm“ und „Wasser“ geht. Aber auch um das Zusammenleben der Kulturen mit allen Chancen und Problemen.

Die in Barcelona geborene Pilar Baumeister liest Gedichte und Kurzgeschichten, die fast alle in einem Hochhaus in Kalk entstanden sind. Dort lebt die von Geburt an blinde Autorin seit 40 Jahren.

Der Germanist und Kulturvermittler Roberto Di Bella stellt Texte der italienischen Minderheit in Deutschland vor und berichtet von seinem Projekt „FremdwOrte“, einem Café für geflüchtete SchriftstellerInnen in Köln.

Eva Weissweiler studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Islamwissenschaft. Themen ihrer Bücher sind NS-Zeit, deutsch- jüdische Biographien, Exil- und Migrantenliteratur.

MINIBIB IM WASSERTURM/KÖLN-ARCADEN,
Kalker Hauptstraße 55 (Haltestelle Linie 1: Kalk Post) – 51103 Köln
06.10.2016, 18 Uhr

Flyer als PDF-Datei herunterladen: Handzettel Turmgeschichten

Kommentare sind geschlossen.